31. Januar 2018

Gemeinsam: LINKE und SPD schicken Peggy Greiser ins Rennen!

Peggy Greiser

Peggy Greiser

Landrats-Stellvertreterin Peggy Greiser soll Kreischefin werden

„Der SPD‐Kreisvorstand und der Kreisvorstand der Linken haben sich darauf verständigt, Peggy Greiser aus Zella-Mehlis gemeinsam als Kandidaten zu nominieren.“

Die ehemalige Leistungssportlerin und heutige Abteilungsleiterin bei der Handwerkskammer Südthüringen arbeitet seit Jahren sehr eng mit Landrat Peter Heimrich zusammen.

Als ehrenamtliche Beigeordnete berät sie sich gemeinsam mit Landrat Peter Heimrich sowie mit den weiteren Stellvertretern Klaus Thielemann und Rolf Baumann bei regelmäßig stattfindenden Dienstberatungen. Seit 2014 sitzt die parteilose Zella-Mehliserin im #Kreistag und ist seitdem auch stellvertretende Vorsitzende des Bildungsausschusses des Landkreises.

„Wir sind überzeugt, dass Peggy Greiser eine würdige und aussichtsreiche Landratskandidatin ist. Sie verfügt über ausreichend Erfahrung, ist sehr gut vernetzt, ist im besten Alter und unheimlich sympathisch“, so die beiden Kreisvorsitzenden Patrick Beier (Linke) und Stephan Danz (SPD) einmütig.

Aus der Sicht der beiden Parteien sei Peggy Greiser deswegen eine sehr gute Kandidatin, weil mit ihr sichergestellt sei, dass Sach‐ und nicht Parteipolitik den Ton angeben werde. „Also jenes Patentrezept, was den Landkreis Schmalkalden-Meiningen unter Ralf Luther und Peter Heimrich so erfolgreich gemacht hat“, so Danz.

Bei allen wichtigen Punkten herrsche Übereinstimmung. Es gehe um die Bedürfnisse der Bürgerrinnen und Bürger und nicht um die Durchsetzung ideologischer Positionen.

Nicht umsonst sei das Motto des Wahlkampfes:

„Kämpfen für ein starkes

Schmalkalden‐Meiningen!“

Die Bürgerinnen und Bürger könnten sich darauf verlassen, so Peggy Greiser, dass sie die unter Peter Heimrich begonnene erfolgreiche Arbeit, wie den notwendigen Umgang mit Asylsuchenden fortsetze, den Kampf gegen den #Südlink weiter unterstütze, für die Unabhängigkeit des Landkreises einstehe, die sehr gute Bildungslandschaft erhalte und die gute Zusammenarbeit mit den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern weiter pflege.

Sie verstehe sich als #Teamplayer für die Region und werde sich daher gemeinsam mit den Gemeinden für eine touristische Weiterentwicklung in der #Rhön und im Thüringer Wald einsetzen. Dies sei auch ihr Ansatz für eine positive wirtschaftliche Weiterentwicklung des Landkreises und für den Erhalt einer reichen #Kulturlandschaft

 

 

 

Quelle: http://www.die-linke-schmalkalden-meiningen.de/nc/aktuell/aktuell/detail/artikel/peggy-greiser-eine-wuerdige-und-aussichtsreiche-landratskandidatin-kopie-1/