Pressemitteilungen des Landesverbandes DIE LINKE. Thüringen

31. Juli 2014 Susanne Hennig-Wellsow Pressemitteilungen/Start

Hennig-Wellsow: Schuldenkönig Mohring

Zu den heutigen Äußerungen von Mike Mohring (CDU) im Interview mit der „Thüringischen Landeszeitung“ erklärt Susanne Hennig-Wellsow, Vorsitzende der Partei DIE LINKE in Thüringen: „Ganz nüchtern und nach Faktenlage betrachtet, gibt es in Thüringen nur eine Schuldenmacher-Partei: die CDU. Als Finanzexperte und Chef seiner Fraktion ist Mike Mohring... Mehr...

 
29. Juli 2014 Pressemitteilungen

Schuldenabbau allein ist kein Ausweg aus der Finanzkrise

„Die Reduzierung des Schuldenstands der Thüringer Kommunen ist keineswegs ein Indiz dafür, dass sich die kommunale Finanzsituation gebessert hat. Schulden sind kein geeignetes Kriterium für die Bewertung der finanziellen Leistungskraft“, sagt Frank Kuschel, Sprecher für Kommunalpolitik der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, in Reaktion auf... Mehr...

 
29. Juli 2014 Pressemitteilungen

Langzeitarbeitslose: Armutszeugnis für Politik

Im vergangenen Jahr konnten gerade einmal 1,7 Prozent der Thüringer Langzeitarbeitslosen ihren Weg zurück in den so genannten ersten Arbeitsmarkt finden, meldete heute die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit. Hierzu erklärt Ina Leukefeld, arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag: „Diese beschämenden... Mehr...

 
23. Juli 2014 Pressemitteilungen

Wahlkampf geht in die "heiße" Phase Kampagnenpräsentation DIE LINKE. Thüringen

Die Landtagswahlkampagne 2014 geht in die "heiße" Phase. Unser Ministerpräsidentenkandidat, Bodo Ramelow, die 44 Direktkandidatinnen und -Direktkandidaten sowie die Kandidaten der Landesliste werden gemeinsam mit vielen Mitgliedern und SympathisantInnen der Partei einen intensiven Wahlkampf leisten, um ein gutes Ergebnis zu erreichen.... Mehr...

 
17. Juli 2014 Start

Urteil: Abschiebehaft vollständig abschaffen

Nach dem heutigen Urteil des Europäischen Gerichtshofs ist Thüringen höchstrichterlich gezwungen, die Abschiebungshaft in der JVA Suhl-Goldlauter zu schließen. „Mehr noch, die Landesregierung sollte die Entscheidung zum Anlass nehmen, die Abschiebungshaft als freiheitsberaubendes und vollkommen unangemessenen Verwaltungszwangsinstrument gegen... Mehr...

 
15. Juli 2014 Pressemitteilungen/Start

Hennig-Wellsow: Rot-Rot hat stabile Mehrheit

Zur aktuellen Umfrage von MDR / dimap erklärt Susanne Hennig-Wellsow, Vorsitzende der Partei DIE LINKE Thüringen: „Rot-rot hat als Alternative zu Lieberknechts Chaos-Club eine stabile Mehrheit. Die Zufriedenheit mit der Arbeit des Spitzenkandidaten der LINKEN, Bodo Ramelow, ist im vergangenen Jahr kontinuierlich gestiegen. Die Zustimmungswerte... Mehr...

 
13. Juli 2014 Start

Krieg schafft keinen Frieden und mit Waffen erringt man keine Demokratie

Am 12. Juli 1994 hat das Bundesverfassungsgericht die Teilnahme deutscher Truppen an Kampfeinsätzen der UN für zulässig erklärt. 20 Jahre später ist Deutschland mit 4600 Soldaten an 17 internationalen Einsätzen von Uno, NATO oder EU beteiligt und noch immer fordert die UN mehr. Beim Besuch der Verteidigungsministerin von der Leyen in New York im... Mehr...

 
12. Juli 2014 Pressemitteilungen/Start

Hennig-Wellsow: Niveau ist keine Hautcreme

Zum heutigen CDU-Landesparteitag erklärt Susanne Hennig-Wellsow, Vorsitzende der Partei DIE LINKE in Thüringen: „Die Noch-Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht hat offenbar ganz schön Muffensausen vor ihrer Zukunft auf der harten Oppositionsbank. Ihr Thüringenplan lockt keine Massen an die Wahlurnen und kommt 25 Jahre zu spät. Unter dem Druck... Mehr...

 
10. Juli 2014 Pressemitteilungen

Zu den heutigen Äußerungen von CDU-Generalsekretär Mario Voigt, erklärt die Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE Susanne Hennig-Wellsow:

„Mario Voigt wird nervös, wenn er Bodo Ramelow in der Zeitung sieht. Da stehen ihm wohl unruhige Zeiten bevor. Dass Voigt meint, in Gesprächen der LINKEN mit Vertreterinnen und Vertretern anderer Parteien werde über Posten verhandelt, sagt mehr über die Denkweise der CDU als über DIE LINKE. Wir reden mit demokratischen Partnern regelmäßig und... Mehr...

 
9. Juli 2014 Start

Höchste Zeit für linke Politik!

Gemeinsame Erklärung zu den Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen: Europa im Frühsommer 2014: Nach wie vor nehmen an vielen Stellen Spannungen, Konflikte, aber auch Blockaden zu. Was getan werden könnte und müsste, wird von den Herrschenden unterlassen. Was sie tun, macht für die Masse der Menschen kaum etwas besser. Die Schere... Mehr...

 

Treffer 1 bis 10 von 15

Aktuelle Pressemeldungen aus der Landtagsfraktion DIE LINKE

31. Juli 2014 Bodo Ramelow/Energiepolitik/Gesellschaft-Demokratie

Ramelow: Es gibt überhaupt keinen Grund zur Entwarnung

Dass sich die Thüringer CDU nun als Vorkämpferin gegen den Bau neuer Stromtrassen gebärde, diene wohl eher dazu, in Wahlkampfzeiten die Gemüter zu beruhigen. „Offenkundig soll mit vagen Ankündigungen des Bundeswirtschaftsministers Gabriel dem Bürgerprotest der Wind aus den Segeln genommen werden, um sich als vermeintliche Trassengegner einfach... Mehr...

 
30. Juli 2014 Karola Stange/Gleichstellung

Johanna Arenhövel: 10 Jahre Gleichstellungsarbeit oder der institutionalisierte Stillstand

Am 1. August hat Johanna Arenhövel zehn Jahre das Amt der Thüringen Beauftragten für die Gleichstellung von Frau und Mann inne – Fortschritte gab es in dieser Zeit keine. „Anstatt wirkliche Frauen- und Gleichstellungsarbeit zu machen, darf Johanna Arenhövel ein bisschen repräsentieren, ein bisschen verwalten und sieht sich kontinuierlich mit neuen... Mehr...

 
29. Juli 2014 Frank Kuschel/Kommunales

Schuldenabbau allein ist kein Ausweg aus der Finanzkrise

„Die Reduzierung des Schuldenstands der Thüringer Kommunen ist keineswegs ein Indiz dafür, dass sich die kommunale Finanzsituation gebessert hat. Schulden sind kein geeignetes Kriterium für die Bewertung der finanziellen Leistungskraft“, sagt Frank Kuschel, Sprecher für Kommunalpolitik der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, in Reaktion auf... Mehr...

 
29. Juli 2014 Ina Leukefeld/Karola Stange/Arbeit-Wirtschaft/Gesellschaft-Demokratie

Linkspolitikerinnen besuchten Welcome Center Thuringia und European Career Center Erfurt

Am heutigen Dienstag waren die Landtagsabgeordneten Ina Leukefeld und Karola Stange auf Informationstour im Erfurter Welcome Center Thuringia und anschließend im European Career Center Erfurt. Im Mittelpunkt der Gespräche stand die bessere Integration von Menschen, die nach Thüringen ziehen. Fazit der Abgeordneten: „Thüringen braucht einen... Mehr...

 
29. Juli 2014 Ina Leukefeld/Arbeit-Wirtschaft

Langzeitarbeitslose: Armutszeugnis für Politik

Im vergangenen Jahr konnten gerade einmal 1,7 Prozent der Thüringer Langzeitarbeitslosen ihren Weg zurück in den so genannten ersten Arbeitsmarkt finden, meldete heute die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit. Hierzu erklärt Ina Leukefeld, arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag: „Diese beschämenden... Mehr...