Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
DIE LINKE zum 1.Mai in Meiningen mit etwas Sonnenschein aber zahlreichen Besuchern

Ronald Hande

Klarstellung zur Berichterstattung über den 1.Mai in Meiningen im "Meininger Tageblatt"

In Ihrem Beitrag zu den Veranstaltungen des DGB und der LINKEN am 1.Mai in Meiningen haben meine Äußerungen offenbar zu Missverständnissen geführt. Hintergrund war die Frage, warum LINKE und DGB zwei getrennte Veranstaltungen durchgeführt haben.

Dazu bitte ich um eine Klarstellung.

Fakt ist, der DGB formulierte Bedingungen zu denen die LINKE als Gast an der Gewerkschaftsveranstaltung hätte teilnehmen dürfen. Ein entsprechender Vorschlag wurde Vertretern der Linken auf der Vorstandssitzung des DGB gemacht.

Allerdings war zu diesem Zeitpunkt bereits klar, dass DIE LINKE gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Jens Petermann zum Tag der Arbeit auf den Meininger Nonnenplan einladen wird. Entsprechende Planungen und Buchungen liefen bereits. Um eine gemeinsame Veranstaltung dennoch zu ermöglichen, wurde dem DGB angeboten, die Erfahrungen der LINKEN aus den letzten Jahren zu nutzen und (wie im vergangenen Jahr die IG-Metall in Person von Herrn Steinhäuser auch) an der Kundgebung der LINKEN teilzunehmen. Dies wurde mit der Begründung ausgeschlagen, der DGB wolle 2013 in jedem Fall eine eigene Veranstaltung durchführen, egal ob die Linken eine Kundgebung auf die Beine stellen oder nicht.

Der Kreisvorstand der Linken war sich einig, wie in den vergangenen Jahren auch, gemeinsam mit den Bürgern aus Meiningen und der Region den Tag der Arbeit zu begehen und wie jedes Jahr die Situation des Arbeitsmarktes zu thematisieren. Verstärkt wurde dieses Vorhaben durch den stetig steigenden Zuspruch zu dieser Veranstaltung aus der Bevölkerung. Der DGB hingegen führte seit Jahren wieder erstmalig eine solche Kundgebung durch. Über diese Differenz habe ich mein Bedauern geäußert und möchte dies hiermit klarstellen.


Keine Nachrichten verfügbar.