Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Heiko Fuchs

Linke in Brotterode-Trusetal fordert Bürgerentscheid zum Vorhaben „Vision Seimberg“

Die Basisorganisation der Partei „Die LINKE“ hat sich mehrmalig intensivst mit dem Vorhaben „Vision Seimberg“ beschäftigt.

 

Intensivst wurde erörtert,  dass grundsätzlich alle Vorhaben zu unterstützen sind die darauf abzielen, dass der Strom dort erzeugt wird, wo er letztendlich auch verbraucht wird. Der ökologische Umbau der Energieerzeugung ist zum Schutz von Umwelt und Klima zwingend erforderlich.

Jedoch reichen die bislang vorliegenden Unterlagen keinesfalls aus, um eine verantwortungsbewußte Entscheidung treffen zu können. So fehlen z.B. nachprüfbare Unterlagen dazu, welcher konkrete Flächenbedarf erforderlich ist für die Errichtung der Windräder einschließlich der zu schaffenden Zufahrtswege. Ebensowenig ergibt sich aus den bisherigen Unterlagen, welche konkrete Waldfläche in welcher Größe vernichtet werden muß, um das Vorhaben realisieren zu können.

Wie der Investor oder Betreiber gewährleisten will und kann, dass der in der Region erzeugte Strom dann auch hier verbleibt und nicht meistbietend verkauft wird, ist ebenso wenig bislang erkennbar.

 

In jedem Falle sind die Auswirkungen auf Umwelt und Klima umfänglich zu prüfen und keinesfalls darf der Standort Brotterode als Zentrum des Wintersports und des Tourismus gefährdet werden.

 

Die derzeitig vorliegenden Unterlagen und widersprüchlichen Informationen reichen keinesfalls aus, um eine verantwortungsbewusste abschließende Entscheidung treffen zu können.

 

Die Basisorganisation fordert eine umfassende demokratische Beteiligung der betroffenen  Bürger an allen für das geplante Vorhaben erforderlichen Entscheidungsprozessen

 

 

Die Linken in Brotterode-Trusetal fordern in jedem Fall die Durchführung eines Bürgerentscheids.


Keine Nachrichten verfügbar.